FAQ´s

Ist das Krematorium wirklich 24 Stunden täglich geöffnet?

Unsere regulären Öffnungszeiten sind Mo - Fr von 8:00 bis 16:00 Uhr. Während dieser Zeiten befinden sich Mitarbeiter vor Ort. Zu allen anderen Zeiten sind unsere Mitarbeiter für Sie in Rufbereitschaft. Daher bitten wir Sie, dass Sie uns zuerst telefonisch kontaktieren, bevor Sie sich auf den Weg zu uns ins Krematorium machen. Die telefonische Terminvereinbarung erlaubt es uns, bestmöglich für Sie da zu sein.

Brauche ich einen Termin?

Ja, wir bitten Sie vorab einen Termin zu vereinbaren. Da unsere Dienstleistung von vielen Menschen in Anspruch genommen wird, ist es notwendig unsere Termine bestmöglich zu planen. Nur so können wir sicherstellen, dass wir genug Zeit für Sie haben.

Muss ich mein Haustier abholen lassen oder kann ich es auch bringen?

Beides ist möglich. Selbstverständlich können Sie auch selbst mit Ihrem Haustier zu uns kommen. Wir bitten Sie jedoch vorab einen Termin zu vereinbaren.

Was passiert mit meinem Haustier nachdem es abgeholt wurde?

Sobald Ihr Haustier in unserem Krematorium angekommen ist, wird es von unseren Mitarbeitern verwogen und in einem entsprechend gekühlten Raum aufbewahrt. Unsere Mitarbeiter besprechen mit Ihnen, persönlich oder telefonisch, Ihre Wünsche und den weiteren Ablauf.

Kann ich mein Haustier nach der Abholung noch einmal sehen?

Selbstverständlich können Sie Ihr Haustier noch einmal sehen und sich bei uns vor Ort verabschieden. Dazu gibt es eine speziell entwickelte Verabschiedungzeremonie in unserem Verabschiedungsraum. Wenn Sie es lieber schlicht und einfach halten wollen, fragen Sie nach einer „Aufbahrung“ – hier können Sie ganz in Ruhe (ohne jegliche Zeremonie) für sich Abschied nehmen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Einzel- oder Sammelkremierung?

Bei der Einzelkremierung wird jedes Haustier separat eingeäschert. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Asche in einer Urne zurückzubekommen. Bei der kostengünstigeren Sammelkremierung werden mehrere Haustiere gemeinsam (zeitgleich) eingeäschert. Die gesammte Sammel-Asche wird von uns auf einem Tierfriedhof bestattet.

Was geschieht mit der Asche nach der Sammeleinäscherung?

Nach der Einäscherung kommt die Asche in einen Sammelbehälter. Die Asche aus dem Sammelbehälter wird dann nach einer gewissen Zeit auf einem Tierfriedhof beigesetzt.

Kann ich das Sammelgrab besuchen und wo befindet es sich?

Ja, selbstverständlich können Sie die Asche Ihres Haustieres besuchen. Das Sammelgrab befindet sich auf dem Friedhof “Himmelgarten” in Mönichkirchen. Wir bitten Sie dafür Kontakt mit der Tierbestattung Antares aufzunehmen.

Was ist eine Soforteinäscherung?

Bei der Soforteinäscherung haben Sie die Möglichkeit einen individuellen Termin für die Einäscherung Ihres Haustieres zu vereinbaren. Sie erhalten telefonisch Auskunft zum nächstmöglichen Termin. Sie können die Dauer der Einäscherung vor Ort abwarten und im Anschluss die Asche Ihres geliebten Haustieres mit nach Hause nehmen. So haben Sie die Möglichkeit jeden Schritt gemeinsam zu gehen.

Darf ich bei der Einäscherung meines Haustieres dabei sein?

Ja, im Rahmen einer Soforteinäscherung haben Sie die Möglichkeit bei der Einäscherung dabei zu sein.

Darf ich während der Einäscherung Fotos oder Videos machen?

Nein, während der Vorbereitung und dem Einäscherungsvorgang selbst sind keine Foto- oder Videoaufzeichnungen gestattet. Eine Ausnahme stellt die Aufbahrung dar. Hier ist es erlaubt Ihr aufgebahrtes Haustier zu fotografieren und diesen Moment festzuhalten.

Kann ich mir den Zeitpunkt der Einäscherung aussuchen?

In der Regel ist es nicht möglich sich den Zeitpunkt der Einäscherung auszusuchen. Im Rahmen einer Soforteinäscherung ist allerdings ein Termin wählbar, da Sie hier die Möglichkeit haben bei der Einäscherung dabei zu sein.

Darf ich meinem Haustier etwas zur Einäscherung mitgeben?

Ja, kleine Gegenstände, wie z.B. das Lieblingsspielzeug. Wir bitten Sie jedoch um Verständnis, dass nur bestimmte Stoffe der Kremierung zugeführt werden dürfen. Problemlose Materialien sind zb.: Papier, Holz, diverse Naturfasern.

Fragen Sie unsere Mitarbeiter - sie beraten Sie gerne im Detail.

Mein Haustier besitzt Implantate. Müssen diese für die Einäscherung entfernt werden?

Nein, Implantate oder Schrauben von Operationen müssen nicht entfernt werden.

Kann ich mir eine Urne vor Ort aussuchen und ist diese im Kremierungspreis enthalten?

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit vor Ort im Tierkrematorium eine Urne auszusuchen. Wir haben eine Vielzahl an Urnen lagernd, in allen Größen, Formen und Preisklassen. Der Urnenpreis ist in den Kremierungskosten nicht enthalten.

Wie groß muss die Urne sein?

Das ist je nach Tierart und Gewicht sehr unterschiedlich. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und helfen Ihnen dabei die passende Urne zu finden.

Kann ich die Urne im Freien aufbewahren?

Wir empfehlen Ihnen die Urne im Haus (trocken) aufzubewahren, da wir für eventuelle Frost- oder Witterungsschäden keine Garantie übernehmen können. Verrottbare Urnen können Sie jedoch im Erdreich bestatten. Fragen Sie uns, wenn Sie sich unsicher sind, was die beste Wahl wäre.

Wie wird der Pfotenabdruck gemacht?

Der letzte Pfotenabdruck Ihres Haustieres wird von uns mit Liebe per Hand gefertigt. Der Pfotenabdruck eines Tieres ist so einzigartig wie der Fingerabdruck des Menschen. Diese Vielfalt und Einzigartigkeit spiegelt sich in den von uns gefertigten Pfotenabdrücken wider.

Wir nehmen uns dafür viel Zeit und nehmen die Pfotenabdrücke vor der Kremierung direkt von den Pfoten Ihres Haustiers ab. Dies erfolgt selbstverständlich unter größter Sorgfalt und mit pietätvollem Umgang mit dem Körper Ihres Haustiers.

Die Verarbeitung der Pfotenabdrücke aus Keramik ist sehr aufwendig. Jeder Pfotenabdruck wird individuell nach Ihren Wünschen hergestellt. Eine gewisse Fertigungszeit ist unumgänglich, damit Sie eine wunderbare Erinnerung an Ihren besten Freund erhalten!

Kann ich sicher sein, dass ich mein Haustier zurückbekomme und nicht ein anderes?

Ja, das können wir garantieren. Wir können Ihnen versichern, dass unsere Mitarbeiter mit größtem Respekt und größter Sorgfalt Ihr Haustier einäschern.

Jedem Haustier wird von uns oder von dem Tierarzt vor Ort einen Schamottstein beigelegt. Jeder Schamottstein ist einzigartig und mit einer fortlaufenden Nummer gekennzeichnet. Im Laufe des weiteren Prozesses verlässt dieser Stein niemals Ihr Haustier. Selbst in die Einäscherungsanlage begleitet er Ihr Haustier. Dadurch ist gewährleistet, dass die Asche zu jedem Zeitpunkt eindeutig zuordenbar ist.

Unser Verständnis von Sorgfalt endet hier aber nicht. Der Weg zur Einäscherungsanlage wird zusätzlich per Video dokumentiert. Dadurch können Sie sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass Ihr Haustier mit größtem Respekt und größter Sorgfalt eingeäschert wird.

Darf ich die Videoaufzeichnung mitnehmen?

Sie haben die Möglichkeit, nach einer Terminvereinbarung, die Videoaufzeichnung in unserem Krematorium einzusehen. Leider ist es nicht erlaubt eine Kopie der Videoaufzeichnung zu erhalten und mitzunehmen (aus Datenschutz- & Pietätsgründen).

Wie schnell bekomme ich die Asche zurück?

Die Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab. Muss beispielsweise eine Urne bestellt oder die Fertigung des Pfotenabdrucks abgewartet werden, verlängert sich die durchschnittliche Prozessdurchlaufzeit von 3 – 5 Werktagen je nach Aufwand. In der Regel dauert es ca. 5-10 Werktage. Die Asche kann persönlich abgeholt oder per Post versendet werden.

Wenn Sie nicht so lange warten möchten, bleibt Ihnen die Möglichkeit der Soforteinäscherung – hier können Sie die Asche sofort nach Ihrem Termin mit nach Hause nehmen.

Wird per Post oder per Paketdienst versendet?

Unsere Pakete werden immer mit der Österreichischen Post versendet. Auf Wunsch können sie auch per DPD zugestellt werden.

Kommt mein Paket auch wirklich an?

Durch die Paketverfolgung können wir exakt feststellen, wo sich Ihr Paket befindet. Wir haben ausschließlich gute Erfahrungen gemacht - Bis dato sind alle Pakete bei ihren Besitzern angekommen.

Kann ich einen Edelstein oder Ascheschmuck auch später kaufen?

Ja, die Befüllung eines Ascheschmucks oder das Herstellen eines Edelsteins ist zeitlich unabhängig und kann nach der Einäscherung jederzeit in Anspruch genommen werden.

Auch im Rahmen der Kremierung können wir uns bereits darum kümmern. Gerne beraten wir Sie dazu.